DSL ohne Bonitätsprüfung - Internet trotz Schufa Eintrag - Jetzt vergleichen!

Internet ohne Schufa-Auskunft - wo bekommen?

Internet ohne Schufa bestellen 2020 Rechner 100% Zusage

Die allgemeine Meinung besteht darin, dass es gar nicht oder nur sehr schwer möglich ist, einen Internetanbieter zu finden, der das Internet ohne Schufa-Auskunft anbietet. Will heißen, ohne Bonitätsprüfung bei der Schufa kommt kein Vertrag zustande. Aber trotz allem ist es möglich, ohne Schufa einen Internetanbieter zu finden, der auch bei negativer Bonität des Kunden über das Festnetz einen Internetanschluss bereitstellt. Insgesamt ist die Institution Schufa vom Normalbürger nicht sehr einfach zu durchschauen. Es gibt Beanstandungen gegenüber der Schufa seitens der Bürger in der Hinsicht, dass Schufa-Einträge vorhanden, aber es niemals vorkam, dass offene Rechnungen nicht gezahlt oder sonstige finanzielle Probleme bestanden. Es gibt Meinungen gegenüber der Schufa, die so weit gehen, dass das soziale Umfeld und die gewählten Wohnbezirke der Personen eine Rolle spielen. Das heißt, dass, obwohl eine korrekte Bankführung vorhanden ist und trotz eines hohen Verdienstes, keine Verträge von Internetanbietern zustande kommen.

Internetanschluss ohne Schufa-Auskunft erhalten

Einer der Alternativen zu einem Internetanschluss zu kommen ohne eine Schufa-Auskunft, ist das sogenannte Guthabenkonto. Dieser Art von Vertrag beinhaltet, dass der Kunde bei einem entsprechenden Internetanbieter (Provider) ein Konto einrichtet, auf dem er Geld einzahlt. Solange das Konto sich im Plus befindet, ist der Internetanschluss zum Surfen oder recherchieren zur Benutzung freigegeben. Der Internetanschluss wird aber vom Internet Anbieter gesperrt, sobald das Konto abgearbeitet und keine weitere Einzahlung auf das Guthabenkonto getätigt wurde. Eine andere Art einen Vertrag ohne Bonitätsprüfung zu erhalten, ist die Vorauszahlung. Wie der Name schon sagt, zahlt der Kunde einen Geldbetrag an dem Internetanbieter und surft den im Voraus gezahlten Betrag ab. Aber egal, auf welche Art von Verträgen die Entscheidung fällt, der Interessent sollte einen Vergleichsrechner dazu ziehen. Gute Freunde oder Familienangehörige werden gerne durch ihren Internetanschluss helfen. Dieser Vergleichsrechner vergleicht, wie der Name schon sagt, DSL-Anbieter und gibt Auskunft über Tarife und Mindestlaufzeiten der sich am Markt befindlichen Anbieter.

Verzicht auf Schufa- und Bonitätsprüfung durch den DSL-Anbieter

Obwohl Internetanbieter in ihren AGB auf Schufa-Klauseln verweisen, gibt es diverse DSL-Anbieter, die aus Kostengründen darauf verzichten, Bonitätsprüfungen bei der Schufa einzuholen. Hier stehen zunehmen O2 und die Telekom an vorderer Stelle, denn beide Unternehmen erklären sich häufiger bereit, komplett auf die Schufa-Auskunft zu verzichten oder aber, diese nach der Einholung zu ignorieren. Die Chancen, hier einen Vertrag zu bekommen, ist also recht hoch. Natürlich sollte der Antragsteller vorher nicht negativ aufgefallen sein, zum Beispiel durch offene Telefonrechnungen oder eine schlappe Zahlungsmoral beim selben Anbieter. Eine weitere Möglichkeit, das Internet ohne Schufa zu genießen, ist die Zahlung einer Kaution als Sicherheitsleistung. Mit dieser Kaution sichern sich Unternehmen ab und greifen, sollte der Kunde seinen Verpflichtungen nicht nachkommen, auf diese zurück. Zum Abschluss ist zu sagen, dass das Internet ohne Schufa-Auskunft in Deutschland möglich ist. Wer sich vorab über die jeweiligen Verträge informiert, verschiedene Anbieter miteinander vergleicht und ein wenig Geduld aufbringt, wird sicherlich den für sich besten Anbieter herausfiltern und kann sich entspannt im Internet bewegen, selbst wenn ein Blick auf die eigene Schufa-Auskunft dies nicht vermuten ließ.